Kein Zurückbehaltungsrecht am Equidenpass

Das Oberlandesgericht Hamm hat im Bereich des Pferderechts entschieden, dass an einem Equidenpass kein Zurückbehaltungsrecht geltend gemacht werden kann (OLG Hamm – I-5 U 99/14 – Urteil vom 16.04.2015).Der Equidenpass ist vergleichbar mit dem Fahrzeugschein. Der Equidenpass ist ein Identifiaktionsdokument, das stets beim Pferd zu sein hat, da andernfalls der Halter zur Verstößen gegen die Viehverkehrsverordnung genötigt wird. Aus diesem Grunde besteht ein Zurückbehaltungsrecht an dem Equidenpass nicht. Bei weiteren fragen zum Thema Pferderecht steht Ihnen unser Anwalt mit Rat und Tat zur Seite.