Neuerung im Familienrecht durch neue Düsseldorfer Tabelle ab dem 01.08.2015

Die Düsseldorfer Tabelle bestimmt, wie viel Unterhalt einem Kind bei getrenntlebenden Eltern zusteht und ist für die Rechtsprechung aller Familiengerichte prägend. Hiernach werden die Bedarfsätze unterhaltspflichtiger Kinder erhöht. Der steuerliche Kinderfreibetrag wird für das Jahr 2015 von bisher 4.368,00 € um 144,00 € auf 4.512,00 € angehoben. Der Mindestunterhalt eines Kindes bis zum vollendeten sechsten Lebensjahres von bisher 317,00 € steigt durch die Anhebung des Kinderfreibetrags auf 328,00 €, vom siebten bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres von monatlich 364,00 € auf 376,00 € und der eines Kindes ab dem 13. Lebensjahr bis zu Volljährigkeit von bisher monatlich 426,00 € auf 440,00 €. Der Unterhalt volljähriger Kinder steigt von 488,00 € auf 504,00 € monatlich. Eine weitere Besonderheit der neuen Düsseldorfer Tabelle ist, dass die ebenfalls beschlossene Erhöhung des Kindergeldes um 4,00 € bis zum Dezember 2015 bei der Anrechnung auf den Kindesunterhalt nicht berücksichtigt wird. Die aktuelle Düsseldorfer Tabelle gilt voraussichtlich nur bis zum Dezember 2015, da für 2016 bereits eine weitere Anhebung des steuerlichen Kinderfreibetrags angekündigt ist. Bei weiteren Fragen zum Thema wenden Sie sich gerne an unsere Kanzlei, unsere Rechtsanwälte und Fachanwälte beraten Sie gerne.